Gratis bloggen bei
myblog.de


9

Ich hab Kekse gefressen und Schokolade! Dabei lief alles so gut. Trotz dass ich eben noch über der Schüssel gehangen habe fühle ich mich als hätte ich noch 142324232143221412 Dinge in meinem Magen, aber das kann nicht sein.

Ich ekel mich immer noch. 

21.7.08 22:40


8

Noch ein paar Minuten dann muss ich zum Bus in die Stadt, dabei fühl ich mich bei meinem Anblick wien Haufen scheiße. Ein fetter Fettbolzen, der nicht ich bin.

Das gehört nicht zu mir, aber was soll ich tun, es ist da? Dieses eklige fett, dass sich wie ein Parasit an meine Hüften gefressen an. Mich ekelts nur bei meinem Anblick, es ist so widerwärtig, so kann ich doch nciht rausgehen ... ich will duschen. Nur noch duschen und den ganzen Dreck vpon mir abwaschen, ich fühl mich so shcmutzig, es ist abstoßend.

Mein Tag gestern lief zwar gut, aber wie wirds heute? Ich will diesen Zustand nicht mehr, es ist so ekelhaft und bah!

21.7.08 14:13


7

Ich fühl mich völlig vor den Kopf gestoßen von meinen Freunden. Einmal übergangen und einmal als nicht wirklich wahrgenommen. Ich fühl mich einfach nur wie ein Außenstehender, der alles still beobachtet und nicht mit integriert wird. Alles ist lustig, was man macht, aber richtig lachen kann ich darüber nicht. So richtig 'drin' fühle ich mich einfach nicht, als würde ich auch nicht richtig darein gehören. Wenn ich dieses Problem anschneide werde ich als Paranoid und Wrack bezeichnet, welches erst mal mit seiner eigenen Persönlichkeit klarkommen muss.

Ich weiß auch nciht mehr weiter. Es kann nicht immer nur an mir liegen .... nicht immer ... 

6.6.08 18:24


6

Ok neues Ziel wäre, nicht mehr auf die 70kg zu kommen! Ich will das schaffen, also schaffe ich das auch! Meine Ziele habe ich überlegt sollten belohnt werden, ich will mir was gutes tun, also werde ich mir das gleich mal alles schön aufschreiben um mehr Ansporn zu haben! Zudem ist bald wieder Wochenende. Einerseits freue ich mich andererseits ist es immer wieder grausam, da ich schnell bei Freunden in Versuchung komme und meine Ausreden auf etwas fettiges zu verzichten nicht wahrgenommen werden *sfz*

Um 18 Uhr werd ich meinen Hintern dann wieder für ne h aufs Trimmrad schwenken und meine täglichen 50 Situps absolvieren, dann sollte der heutige Tag schon gesichert sein  

5.6.08 16:19


5

Ok lange nichts mehr geschrieben, aber halb so wild.

Diese Woche muss ich wieder ordentlich durchpowern, um meinem Ziel näher zu kommen. Ich werde meine Listen weiterführen, was das Sportliche betrifft und mein toller Kakao am morgen ist auch gestrichen, dank eines Freundes, der einen dummen Kommentar abgegeben hat. Das hat mich ehrlich gesgat ziemlich verletzt und ich hab's mir zu Herzen genommen. Das soll nicht nochmal vorkommen, als wird es das nicht mehr geben. Ich weiß er macht nur Spaß und das bei jedemn, aber ich kann damit nicht umgehen. Thema Gewicht & Fettsein ist bei mir ein Tabuthema bei Freunden. Ich fühl mich ziemlich schnell angegriffen, weswegen ich es mittlerweile sehr oft vermeide überhaupt in deren Gegenwart zu essen. Ich kann mir die Sticheleien nicht mehr antun... 

4.6.08 20:34


4

Alles wieder ok, ich hab mich ganz gut abgeregt. Vielleicht auch einfach nur unterdrückt oder auf andere Art und Weise ausgelebt.

Nächste Woche werde ich 7/8 Tage sturmfrei haben, was bedeutet ganz viiiele Freiheiten bezüglich des Mittagessens~ ... ich bin auch gespannt, was die Waage am Sonntag anzeigen wird. Mein Programm ziehe ich eigentlich jeden Tag durch (hab mir da eine Tabelle angelegt zum abhaken). Gleich fahre ich wieder Fahrrad und gut ist für den Tag O:!

14.5.08 17:25


3

Ich hasse es! Ich ertrage es nicht mehr mich ständig zurückstellen zu müssen, mich ständig nach hinten drängen zu lassen, nur damit es anderen recht ist und letztendlich ist man an allem schuld und hat nie Recht und alles liegt nur an einem selbst. Ich ertrage solche Menschen nicht mehr. Man kann nicht mal mit ihnen reden. Zumnidest nciht mit dieser Person. Denn sie ist so von sich selbst überzeugt, dass sie mit dem Motto 'Nur ICH habe Recht und das IMMER, egal worum es geht!' durchs Leben läuft. Wie kann man nur so ignorant sein? Ich verstehe das einfach nicht mehr ...

Ich muss schließlich mit meinem Problem allein zurecht kommen, denn wenn diese Person dir anbietet 'Du kannst mit mir reden' und du nennst die Gründe oder Dinge, die dich so runterziehen, kommen sofort Rechtfertigungen 'Du bist behindet. Paranoid. Was laberst du für scheiße?' Hallo? Geht's noch? Was bringt es mir dann das Problem anzusprechen? Rein gar nichts, denn diese Reaktion wird immer und immer wieder kommen. Immerhin bin ich Paranoid und bescheuert. 

Noch dazu diese Aufmerksamkeitsgeilheit. Hauptsache man sieht mich. Aber dennoch behauptet diese Person sie wäre total hilfsbereit und möchte es jedem nur Recht machen und genau aus diesem Grunf kann sie überhaupt keine Schuld treffen, denn sie macht es doch jedem Recht und wer nicht dankbar genug ist der ist schuld. Denn es heißt ja ständig: 'Du bist so undankbar!'

Vielleicht bin ich ja wirklich Paranoid, undankbar und minderwertig - dann suche ich mir jetzt schonmal die Telefonnummer vom Psychologen. 

13.5.08 15:18


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]